HCS Open Nav

Nuance veröffentlicht Dragon Medical Practice Edition 4

Deep Learning erhöht die Präzision der Spracherkennung um 15 bis 30 Prozent

München, 14. Mai 2018 – Nuance Communications veröffentlicht eine neue Version der Dragon Medical Practice Edition für die medizinische Spracherkennung. Die Desktop-Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse von niedergelassenen Ärzten und Therapeuten zugeschnitten. Im aktuellen Release kommt erstmals Deep Learning zum Einsatz, um die Spracherkennung an individuelle Sprachgewohnheiten der Benutzer anzupassen und die Präzision insgesamt zu steigern. Darüber hinaus wurden die Benutzerfreundlichkeit der Lösung erhöht und die Hardware-Anforderungen gesenkt – die Rechenleistung eines einzelnen CPU-Cores reicht für den gesamten Funktionsumfang.

 

Verbesserte Erkennungsleistung dank Deep Learning

Bei der Spracherkennung im medizinischen Bereich kommt es besonders auf hohe Genauigkeit an. Mit der neuen Deep-Learning-Technologie bietet die Dragon Medical Practice Edition jetzt noch mehr Präzision: Deep Learning kopiert die Art und Weise, wie das menschliche Gehirn Muster erkennt und dazulernt. Die Technologie ermöglicht der Software, sich nach und nach auf Stimmmuster, Dialekt und Akzent des Benutzers einzustellen. Auch die Umgebungsakustik wird berücksichtigt, wodurch Hintergrundlärm die Erkennungswerte nicht länger beeinträchtigt.


„Die Dragon Medical Practice Edition 4 ist das Ergebnis jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Wir haben Deep Learning zum Fundament der zugrundeliegenden Sprach-Engine gemacht“, erklärt Milko Jovanoski, International Marketing Manager Healthcare bei Nuance Communications. „Erstmals wird auf dem PC des Nutzers das Training Neuronaler Netze mit spezifischen Sprachdaten und Textproben möglich – das gab es aufgrund der hohen Hardware-Anforderungen bislang lediglich in der Cloud. So ist es uns gelungen, unsere branchenführende Spracherkennungs-Software noch präziser zu machen.“

 

Mehr Benutzerfreundlichkeit

Auch die Benutzerfreundlichkeit der Software wurde in verschiedenen Bereichen verbessert:

Vereinfachte Profilerstellung: Nutzerprofile, die Informationen über die Sprache des Nutzers enthalten und eine genauere, auf den einzelnen Nutzer zugeschnittene Spracherkennung ermöglichen, lassen sich nun mit wenigen Mausklicks erstellen.

Minimaler Trainingsaufwand: Dank optimierter Prozesse müssen Benutzer wesentlich weniger Zeit dafür aufbringen, der Software die richtige Aussprache spezifischer Wörter und Befehle beizubringen.

Touchscreen-Optimierung: Um mehr Flexibilität bieten zu können, wurde die Dragon Medical Practice Edition noch besser für Touchscreen PCs optimiert.

 

Alle Informationen finden Sie in der Pressemitteilung von Nuance.

Dragon Medical Practice Edition 4